Ludwigshafen

Feuer Drei Bewohnerin ins Krankenhaus gebracht

Brand in erster Etage entstanden

Ludwigshafen.Zu einem Großeinsatz ist die Feuerwehr am frühen Samstagmorgen in den Ludwigshafener Stadtteil Pfingstweide ausgerückt. Nach Mitteilung der Polizei wurden die Brandschützer um 2:55 Uhr in den Osloer Weg gerufen. Drei Personen kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in Kliniken.

Bewohner des Hauses waren durch Rauchwarnmelder aufmerksam geworden und alarmierten die Integrierte Leitstelle Ludwigshafen. Als die Einsatzkräfte anrückten, war von außen lediglich leichte Rauchentwicklung an dem viergeschossigen Wohnhaus zu erkennen.

Der Brand war in einer Wohnung der ersten Etage entstanden. Eine Person wurde aus dem Zimmer über dem Treppenhaus gerettet. Zwei weitere Personen kamen ebenfalls mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in umliegende Krankenhäuser.

Dank der schnellen Löscharbeiten breitete sich das Feuer nicht weiter aus. Die Wohnung ist derzeit aber nicht bewohnbar.

Im Einsatz waren nach Mitteilung der Polizei 28 Kräfte der Feuerwehr Ludwigshafen mit sieben Fahrzeugen, der Rettungsdienst mit Notarzt und dem Organisatorischen Leiter sowie die Polizei. Während der Löscharbeiten sicherte die Freiwillige Feuerwehr Einheit Oppau den Stadtschutz. miro

Zum Thema