Ludwigshafen

Amtsgericht: 28-jähriger wegen Kindesmisshandlung zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt

"Bub wäre fast gestorben"

Archivartikel

Christina Jost-Mallrich

Zu einer zweieinhalbjährigen Haftstrafe wegen Misshandlung seines Sohns wurde gestern ein 28-Jähriger vom Schöffengericht des Amtsgerichts verurteilt. Das Gericht war davon überzeugt, dass er den vier Monaten alten Säugling mehrmals schüttelte und ein lebensbedrohliches Trauma verursachte.

Der berufs- und arbeitslose Vater hat laut Staatsanwaltschaft sein

...
Sie sehen 15% der insgesamt 2690 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00