Ludwigshafen

Soziales Zuschuss für zwei Einrichtungen

Bund fördert Beratungen

Ludwigshafen.Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales fördert in Ludwigshafen zwei Beratungsangebote für Menschen mit Behinderung und psychischen Erkrankungen. Wie der Bundestagsabgeordnete Torbjörn Kartes (CDU) mitteilte, werden die Ivita Rheinland-Pfalz und Saarland gGmbH und das Landesnetzwerk Selbsthilfe seelische Gesundheit unterstützt, die jeweils Geschäftsräume in Ludwigshafen eröffnen. Menschen mit Behinderung erhalten dort eine Beratung darüber, welche Leistungen sie von den verschiedenen Stellen beantragen können und wie sie selbstbestimmt ihr Leben führen. Die beiden Einrichtungen unterstützt der Bund mit einer Gesamtsumme von 260 000 Euro.