Ludwigshafen

Illegaler Müll Jutta Steinruck wendet sich an das Land

„Bußgeld erhöhen“

Archivartikel

Ludwigshafen.Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck (SPD) verlangt eine Verschärfung des Bußgeldkatalogs für Müllablagerungen. Mit dieser Forderung wandte sie sich an die rheinland-pfälzische Landesregierung sowie an Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD). Die Rathauschefin begründet ihren Vorstoß damit, dass nicht nur in Ludwigshafen, sondern landes- und bundesweit der Respekt vor der Umwelt abnehme, was sich etwa im Wegwerfen von Abfällen wie Zigarettenkippen und Taschentüchern bis hin zu illegalen Sperrmüllentsorgungen zeige. Dies sei kein Kavaliersdelikt. „Denn Umwelt-, Klima- und Naturschutz gehören zu den zentralen Herausforderungen unserer Zeit“, so Steinruck.

Es sei daher nur konsequent, diejenigen zu belangen, die vorsätzlich geschützte Umweltgüter schädigen. Steinruck verweist auf Baden-Württemberg, das den Bußgeldkatalog verschärft habe. „Bei vielen Bürgern kommt die Einsicht erst, sobald es an den Geldbeutel geht.“