Ludwigshafen

Ludwigshafen

Durchgang an Hochstraße ab Montag wieder offen

Ludwigshafen.Nachdem ein 120 Meter langes Teilstück der einsturzgefährdeten Hochstraße Süd abgerissen wurde, laufen die Aufräumarbeiten bis Freitag.  Danach werden die Baggermatratzen weggefahren.  Der Weg für Fußgänger und Radfahrer ist etwa 2,50 Meter breit und wird am Montagabend oder Dienstagfrüh geöffnet, so Tiefbau-Bereichsleiter Björn Berlenbach. Im August sollen Autos die Passage an der Mundenheimer Straße wieder befahren können. Im September soll der Straßenbahnverkehr in die südlichen Stadtteile aufgenommen werden.

In drei bis vier Wochen werde ein weiteres Teilstück der Hochstraße im Bereich des Parkhauses an der Dammstraße abgerissen, so Berlenbach. Zuvor müssen vier Stütztürme neu hergestellt werden, weil sie im ersten Bauabschnitt beschädigt wurden. Zur Abschirmung des benachbarten Bahndamms wird eine zwei Meter hohe Schutzvorrichtung  errichtet. Das Bauwerk über der Berliner Straße soll im letzten Bauabschnitt im Oktober fallen, so der Zeitplan.

Genaue Untersuchungsergebnisse über den Zustand der „weißen“ Hochstraße, die sich westlich an die abgerissene Pilzhochstraße anschließt, werden nach den Sommerferien vorliegen, so Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck. Nach den ersten Hinweisen sehe die Situation nicht so schlimm aus wie zunächst befürchtet. An der Hochstraße Nord wird die Abfahrt Heinigstraße aus Richtung Mannheim nach jahrelanger Sperrung am Freitag, 3.Juli, geöffnet. Sie war für 420 000 Euro instandgesetzt worden.

Zum Thema