Ludwigshafen

Protestantische Kirche Synode wählt stellvertretenden Dekan

Ebel folgt Bauer

Archivartikel

Ludwigshafen.Mit großer Mehrheit hat die Bezirkssynode den Pfarrer Alexander Ebel (Bild) zum neuen Senior des protestantischen Kirchenbezirks Ludwigshafen und zum Stellvertreter der Dekanin Barbara Kohlstruck gewählt. Der 46-Jährige tritt die Nachfolge von Stefan Bauer an, der im Dezember nach Landau wechselt. Ebel ist seit fünf Jahren Gemeindepfarrer in Altrip, Mitglied im erweiterten Kirchenbeirat und Vorsitzender im Beirat für Öffentlichkeitsarbeit. Er wurde mit 78 von 83 Stimmen ins neue Amt gewählt.

Große Veränderungen kommen in den nächsten Jahren auf die Gemeinden zu. Die Dekanin sprach dabei vor allem die Einsparung von fünf Pfarrstellen bis 2025 an. Auch wenn endgültig darüber der Bezirkskirchenrat entscheidet, können die drei Kooperationsausschüsse bis Sommer 2020 Vorschläge machen. Ein anderer Zuschnitt der Kirchenregionen kann laut Kohlstruck ein solcher Schritt sein, etwa wenn die Gemeinde Ruchheim künftig zur Region Nord, statt wie bisher zu Süd zählt. In der Region Süd sollte es eine stärkere Zusammenarbeit der Gemeinden Rheingönheim, Maudach und Gartenstadt geben. In Mitte sollte die Idee einer Konfirmandenarbeit für die gesamte Region weiter verfolgt werden.

„Wir brauchen weniger Verwaltung, stattdessen mehr Kooperationen und ein neues Miteinander von Haupt- und Ehrenamtlichen“, ergänzte Oberkirchenrätin Marianne Wagner. ott (Bild: Ebel)

Zum Thema