Ludwigshafen

Fußball Ruchheim kämpft um Landesliga-Aufstieg

Entscheidung fällt in Alzey

Archivartikel

Ludwigshafen.Zwei Ludwigshafener Fußballclubs und ihre Fans müssen am Dienstag und Mittwoch auf Reisen gehen: Am Dienstag, 19 Uhr, spielt der VfR Friesenheim auf dem Rasenplatz in Weingarten im zweiten Aufstiegsspiel zur Bezirksliga gegen die südpfälzische VTG Queichhambach. Am Mittwoch, 19.30 Uhr, muss der SV Ruchheim in Alzey im Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Landesliga gegen den SVW Mainz II antreten.

Letzte Chance für VfR

Um den Aufstieg in die Bezirksliga spielen die drei Vizemeister der A-Klassen Nord (VfR Friesenheim), Mitte (TuS Mechtersheim II) und Süd (VTG Queichhambach). Im ersten Spiel verloren die Friesenheimer gegen Mechtersheim knapp mit 1:2 Toren und müssen heute gegen VTG Queichhambach gewinnen, um noch eine Chance zu besitzen. Die gibt es nur dann, wenn am Samstag die VTG Queichhambach gegen Mechtersheim gewinnt – dann geht bei jeweils einem Sieg für die drei Bewerber alles von vorne los.

Anders ist die Situation morgen in Alzey: Der Gewinner steigt in die Landesliga auf. In der Bezirksliga Vorderpfalz wurde der SV Ruchheim Vizemeister – in der Rheinhessen-Bezirksliga schaffte es der SVW Mainz. Im ersten Spiel gab es einen 3:2-Sieg für die Ruchheimer nach 1:2-Rückstand nach Treffern von Janosch Diemer, David Gerner und Patrick Hauptmann. Im zweiten Spiel in Mainz verloren sie 1:2 (SVW-Tore: Tim Gabel und Julian Hornetz), wobei wiederum David Gerner ein Tor schoss.