Ludwigshafen

Berliner Platz Stadtrat befasst sich am Montag mit Großprojekt

Erneut Debatte über Metropol

Ludwigshafen.Der Stadtrat wird sich am kommenden Montag erneut mit dem Metropol-Projekt am Berliner Platz befassen. Grund: Der Investor Günther Tetzner, Geschäftsführer der Timon Bauregie GmbH (Ettlingen), lieferte nach „MM“-Informationen weitere Einzelheiten zu dem Vorhaben, auch über einen neuen Partner. Tetzner wollte sich gestern auf Anfrage nicht äußern, sondern verwies auf die Sitzung am Montag. Im September hatte der Stadtrat das Konzept für das Hochhausprojekt als unzureichend betrachtet. Gleichwohl räumte er dem Investor eine letzte Frist ein, um das Konzept nachzubessern. Anderenfalls wird die Aufstellung des Bebauungsplanverfahrens zum Jahresende rückgängig gemacht – damit würde dem Projekt die baurechtliche Grundlage entzogen.

Garantien verlangt

Als Ankermieter für den 18-stöckigen Komplex hatte Tetzner vor drei Monaten die Hotelgruppe Centro genannt. Als weitere Nutzer seien vier Gastronomie- und Lebensmittelfilialen vorgesehen, etwa Back-Factory oder die Restaurants Hans im Glück und L‘Osteria. Für den Hotelbereich seien rund 10 000 Quadratmeter Fläche geplant, für Büros 7900 Quadratmeter. Im September hatten die Fraktionen Garantien für die künftigen Nutzer sowie zur Finanzierung verlangt. Denn seit zwei Jahren kommt das Vorhaben nicht voran – und sorgt für großen Unmut unter den Fraktionen. ott