Ludwigshafen

Edigheim Polizei schließt Zusammenhang nicht aus

Erneut in Kita eingebrochen

Archivartikel

Ludwigshafen.Die Serie von Einbrüchen in eine Kindertagesstätte reißt nicht ab. Wie die Polizei gestern mitteilte, verschafften sich Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag Zutritt zu dem Gebäude in der Kranichstraße, indem sie die Tür am Hintereingang aufhebelten. In der Kita öffneten sie Schubladen und durchsuchten sie. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest. In den vergangenen Tagen waren Unbekannte in drei Kindertagesstätten in der August-Bebel-, Uhland- und Erzbergerstraße eingestiegen. In einem Fall entwendeten sie Süßigkeiten, in zwei Fällen wurde nichts gestohlen. Nach dem Einbruch in einen provisorisch eingerichteten Kita-Container in der Erzbergerstraße richteten die Täter aber einen größeren Schaden an. Sie setzen vor der in Bau befindlichen neuen Kita einen Kranarm in Bewegung und schlugen damit gegen die Hauswand und die Fluchttreppe.

Einen Zusammenhang zwischen den Einbrüchen in den vergangenen Tagen schließt die Kripo nicht aus, wie eine Sprecherin auf „MM“-Anfrage erklärte. Bislang seien keine Zeugenhinweise eingegangen. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Ludwigshafener Polizei unter der Telefonnummer 0621/963-27 73 oder per E-Mail kiludwigshafen@polizei.rlp.de zu melden. ott