Ludwigshafen

Heinrich-Pesch-Haus Vielfältiges Programm im neuen Zuhause der Familienbildung am Samstag

Eröffnungsfest für „Villa fambili“

Ludwigshafen.Im Heinrich-Pesch-Haus haben in den vergangenen Wochen Umbauarbeiten stattgefunden, und das hatte einen guten Grund. Die Familienbildung erhält ein neues Zuhause, das einen Namen hat, der nach guter Laune klingt: „Villa fambili“. In einem Anbau, in dem vorher eine Altenpflegeschule untergebracht war, sind auf rund 160 Quadratmetern drei neue Gruppenräume speziell für Familien mit kleinen Kindern bis zu drei Jahren entstanden. Alle Räume sind mit dem Buggy oder Kinderwagen barrierefrei zugänglich, außerdem sind sie hell und freundlich. Auch einen Umkleide- Wickel- und Stillraum gibt es, der nagelneue Wickeltisch steht schon bereit.

„Die Familienbildung selbst ist schon seit zwölf Jahren hier im Haus. Sie macht verschiedene Angebote wie Schwangerschaftskurse, Pekip- oder Kangagruppen“, sagte Jana Sand bei einem Pressetermin. Die Kanga ist ursprünglich ein afrikanisches Kleidungsstück, das oft als Tragetuch für Babys genutzt wird, das man vor dem Bauch trägt. Hat man Arme und Beine frei, kann man wunderbar Fitnessübungen machen, mit Kleinkindern als Zusatzgewicht. Der Nachwuchs wiederum freut sich, dass etwas los ist. „Die neuen Räume sollen unterschiedlich genutzt werden. Es gibt einen Seminarraum mit kleiner Küche, einen Entspannungsraum für Kinder-Yoga oder Babymassage und einen Kreativ- und Bewegungsraum, dort finden dann die Kanga-Kurse statt“, fügte Kerstin Hofmann hinzu, die mit Jana Sand zusammen die Familienbildung leitet. Noch immer werden die Kurse der Familienbildung vorwiegend von Müttern genutzt, es gibt jedoch auch den „Vater-Kind-Kochkurs“ und bei manchen Angeboten wie der „Inselzeit“ werden ebenfalls mehr Väter gesichtet.

Angebot zum „Reinschnuppern“

Die neu gewonnenen Villa-fambili-Räume sind für Mitarbeiter und Familien ein Grund zum Feiern, daher wird es am Samstag, 14. September, von 15 bis 17 Uhr ein Eröffnungsfest geben. „Bei dem Tag gibt es Schnupperangebote für kommende Kurse, eine Bewegungslandschaft und Krabbelecke für die ganz Kleinen, eine Haus-Rallye und Bastelangebote für die Größeren. Da wir am Wochenende schönes Wetter erwarten, nutzen wir auch den Park. Außerdem wird es einen kleinen Einblick in die Waldzeit geben, die auch zum festen Programm gehört. Es besteht die Möglichkeit, die neuen Räume kennenzulernen, mit anderen Eltern ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen“, so Jana Sand. Ein kleines Überraschungspaket wartet ebenfalls auf die Gäste.

Zum Thema