Ludwigshafen

Festival des deutschen Films „Transit“ und „3 Tage in Quiberon“

Favoriten mit formalen Qualitäten

Archivartikel

Wer das Beste eines Jahrgangs präsentieren will, muss auch zeigen, was schon im Kino lief – zumal dann, wenn es dort nicht die verdiente Aufmerksamkeit fand. Und regelmäßig zählen diese Werke zu den Favoriten auf den Ludwigshafener Filmkunstpreis. Das gilt im 14. Festival-Jahr auch für die neuen Filme Christian Petzolds und Emily Atefs.

Pertzold hat mit „Transit“ einen Roman von Anna

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2584 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00