Ludwigshafen

Sparkasse Reparatur nach Geldautomaten-Sprengung

Filiale bis 20. April geschlossen

Ludwigshafen.Nach der Sprengung eines Geldautomaten in der Zweigstelle der Sparkasse Vorderpfalz bleibt die Filiale in der Königsbacher Straße mindestens bis zum 20. April geschlossen. Dies erklärte ein Unternehmenssprecher gestern auf „MM“-Anfrage. Denn die massiven Schäden erfordern „umfangreiche Reparatur- und Bauarbeiten“, die das Kreditinstitut so schnell wie möglich umsetzen werde. Ein genauer Termin der Wiedereröffnung könne noch nicht genannt werden. Bei der Sprengung im Vorraum der Zweigstelle wurden unter anderem Türen, Decke und Fenster beschädigt. „Der Sachschaden beträgt deutlich mehr als 100 000 Euro“, sagte ein Polizeisprecher. Über den Wert der Beute machte er keine Angaben.

Nach bisherigen Erkenntnissen waren vier Täter bei der Geldautomaten-Sprengung in der Gartenstadt am Donnerstag um 2.09 Uhr beteiligt. Sie flohen mit einem dunklen Fahrzeug, möglicherweise einem SUV. Die Kripo geht Hinweisen von mehreren Zeugen nach. Nähere Angaben machte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mainz nicht, in dem 2017 eine Ermittlungsgruppe zur Aufklärung dieser Art von Straftaten in Rheinland-Pfalz eingerichtet wurde. ott