Ludwigshafen

Hochschule

Fördergeld für 28 unbefristete Stellen

Archivartikel

Ludwigshafen.Die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen kann mit 3,7 Millionen Euro 28 unbefristete Stellen einrichten. Dies ist das Ergebnis der „Hochschulinitiative für gutes Studium und gute Lehre“, mit der das Land ab 2021 befristete Arbeitsplätze aufhebt. Hochschul-Präsident Peter Mudra sprach von einem „Meilenstein, dass die Zeit der temporären Förderungen zur Aufnahme zusätzlicher Studierender hinter uns liegt.“ Dafür gebühre dem Ministerium für die Verhandlungen mit dem Bund besonderer Dank. Mit den Geldern können die Projekte „Lernwerkstatt“ und „Schreiblabor“ fortgesetzt werden. „Die Hochschule in Ludwigshafen kann auf eine sehr gute Entwicklung in den vergangenen Jahren zurückblicken und bietet ein sehr attraktives Studienprogramm an“, sagte Wissenschaftsminister Konrad Wolf (SPD) am Montag bei der Unterzeichnung der Vereinbarung. 

Zum Thema