Ludwigshafen

Energieversorgung TWL stellen Übergangsstrategie 2023 vor

Fokus auf das Kerngeschäft

Archivartikel

Ludwigshafen.Die Technischen Werke Ludwigshafen (TWL) wollen in den kommenden fünf Jahren den Schwerpunkt auf die Stärkung ihrer Position als kommunaler und regionaler Energieversorger legen. Das geht aus der Übergangsstrategie 2023 hervor, die der Vorstand bei einer Mitgliederversammlung vorgestellt hat. Kern der Strategie sei die Wahrung des finanziellen Handlungsspielraums und die Fokussierung auf das Kerngeschäft und das erweiterte Kerngeschäft, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Als fünf strategische Stoßrichtungen haben die TWL finanziellen Spielraum, vertriebliches Wachstum, Transparenz und Effizienz, Unternehmenskultur und Know-how sowie Evolution definiert. „Das bedeutet, die verfügbaren finanziellen Mittel wertschöpfend einzusetzen, um den Handlungsspielraum nachhaltig zu sichern“, teilt das Unternehmen mit. Daneben gelte das vertriebliche Wachstum als Schlüssel, um das Geschäftsergebnis im Kerngeschäft zu stabilisieren. „Um die Zukunft für TWL erfolgreich zu gestalten, werden wir auch Investitionen in den Einsatz neuer Technologien für die Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen tätigen“, sagte der Technische Vorstand Thomas Mösl.