Ludwigshafen

Die Linke

Forderung nach Seniorentaxi

Archivartikel

Ludwigshafen.Die Stadtratsfraktion der Linken macht sich für die Einführung eines Seniorenfahrdienstes stark. „Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie haben Menschen ab 60 das Problem, sicher zum Arzt oder zu wichtigen Terminen zu gelangen, ohne sich durch Menschenmengen in Bus und Bahn zu drängen“, sagt Fraktionschef Liborio Ciccarello. Krankenkassen hätten in den letzten Jahren die Ausstellung von Transportscheinen für Arztbesuche erschwert, so dass der Weg für Senioren zur Privatsache werde. Dabei könnten sich viele kein Taxi leisten.

Deshalb fordert die Linke die Einrichtung eines Sammel-Anruf-Mietwagens nach Tübinger Vorbild. Dort können sich Menschen ab 60 melden und werden dann mit einem Pkw oder Kleinbus abgeholt. Eine Fahrt kostet so viel wie ein Ticket für den öffentlichen Nahverkehr. „Wir halten einen ähnlichen Dienst in Ludwigshafen für dringend geboten“, so Ciccarello. 

Zum Thema