Ludwigshafen

Stadtrat

Frauennachttaxi befürwortet

Archivartikel

Ludwigshafen.Die Einführung eines Frauennachttaxis in Ludwigshafen nach dem Mannheimer Modell wird zwar einhellig von den Fraktionen befürwortet, kommt aber nicht so schnell – wegen der Finanznot der Chemiestadt. Die Verwaltung rechnet mit einem Betrag von 100 000 Euro, sagte Sozialdezernentin Beate Steeg (SPD) im Stadtrat. Weil es dafür im laufenden Etat keinen Deckungsvorschlag gebe, könne das Thema erst wieder beim nächsten Doppelhaushalt 2021/22 beraten werden. Zugleich erinnerte sie daran, dass die Aufsichtsbehörde die Einführung eines Frauennachttaxis als sogenannte freiwillige Leistung ansehe und es für diesen Bereich massive Sparauflagen gebe. Nach Ansicht von Constanze Kraus (CDU) sollte eine regionale Lösung im gesamten Verbund des öffentlichen Nahverkehrs angestrebt werde. 

Zum Thema