Ludwigshafen

Friesenheim

FWG nominiert Oliver Keck

Ludwigshafen.Die FWG Friesenheim hat Oliver Keck (Bild) als unabhängigen Kandidaten für das Amt des Ortsvorstehers nominiert. Der 50-jährige Betriebswirt (BA) arbeitet als Referent des Ärztlichen Direktors am Klinikum Ludwigshafen. Der Vater von drei Kindern setzt sich für den Erhalt des Trassenwaldes und des Zehnmorgenweihers ein. Er will öffentliche Plätze und Parkanlagen stärker kontrollieren lassen, um die Verschmutzung einzudämmen und die Sicherheit zu erhöhen. Um einen Verkehrskollaps durch die Hochstraßenprojekte zu vermeiden, fordert Keck eine Stärkung des öffentlichen Nahverkehrs und einen Ausbau der Radwege besonders an Brennpunkten wie Industrie- und Sternstraße. Überlegenswert sei die Einführung eines kostenlosen Umbautickets zwischen Innenstadt und Haltestelle Ebertpark. ott