Ludwigshafen

Unfallflucht Polizei sucht Fahrer eines roten Autos

Gefährliches Manöver auf B 44

Ludwigshafen.Ein Unbekannter hat mit einem Überholmanöver auf der Bundesstraße 44 einen Unfall verursacht und sich danach aus dem Staub gemacht. Die Polizei teilt mit, dass am Samstag gegen 16.55 Uhr ein Taxi und ein schwarzer Mercedes nebeneinander auf der zweispurigen Straße in Richtung Ludwigshafen unterwegs waren. Von hinten kam ein roter Pkw, dessen Fahrer versuchte, die beiden Wagen mit hoher Geschwindigkeit zu überholen.

Wegen dieser gefährlichen Aktion kam es zunächst zu einem Zusammenstoß zwischen dem roten Pkw und dem Taxi, danach auch mit dem Mercedes. Durch die Kollision begann das rote Fahrzeug, stark zu schlingern und fuhr zwischenzeitlich nur auf zwei Reifen. Dem unbekannten Fahrer gelang es aber, den Wagen wieder unter Kontrolle zu bringen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, es entstand aber ein Schaden von rund 5000 Euro.

Der Verursacher oder die Verursacherin fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Bei dem Wagen handelt es sich möglicherweise um einen älteren Ford Fiesta. Zeugen melden sich bei der Polizei unter 0621/963 21 22. 

Zum Thema