Ludwigshafen

Bauausschuss Mängel im Hack-Museum werden beseitigt

Geld für mehr Brandschutz

Archivartikel

Ludwigshafen.Mehr Rettungswege, zusätzliche Brandschutzklappen und stärkere Isolierung – dies sind die Schwerpunkte, um den Brandschutz im Hack-Museum für knapp 2,1 Millionen Euro zu verbessern. Bei einer Gefahrenverhütungsschau hatte die Feuerwehr viele Mängel in dem 40 Jahre alten Gebäude festgestellt, die dringend beseitigt werden müssen. Ohne Diskussionen billigte der Bau- und Grundstücksausschuss gestern die Maßnahme. Der Treppenraum erhält einen direkten Ausgang ins Freie. Auch in der Malschule und Restauration werden Rettungswege eingerichtet. Dort müssen alle Brandschutztüren erneuert werden. Im Ausstellungsraum sind Zuluftöffnungen für die Rauchgasventilatoren nötig. Deshalb müssen Lamellenfenster bei den Oberlichtern eingebaut werden. Zum Maßnahmepaket zählt ferner die Isolierung der Heizungsleitungen und der Rohrtrassen. Für den Brandfall wird eine Sprachalarmierungsanlage in verschiedenen Sprachen eingerichtet. Die Arbeiten sollen schrittweise bis 2020 erfolgen.

Für 2,8 Millionen Euro wird der Brandschutz auch im Carl-Bosch-Gymnasium verbessert, etwa durch zusätzliche Rettungswege.