Ludwigshafen

Gedenken Judith Rhodes erzählt Schülern der BBS Technik 1 vom Schicksal ihrer Mutter / Mit "Kindertransport" in Sicherheit gebracht

Gerettet und doch gezeichnet

Archivartikel

Etwas Wolle, Nähutensilien, Reiseführer von Heidelberg und Schwetzingen, ein paar Fotos von regionalen Sehenswürdigkeiten, ein Federmäppchen. Viel ist nicht drin, in dem kleinen braunen Koffer den Judith Rhodes 50 Zwölftklässlern präsentiert. Dieser Koffer war das Einzige, was ihre Mutter, Ursula Michel, dabei hatte, als sie als 15-Jährige im Jahre 1939 mit einem der letzten Kindertransporte

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3278 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00