Ludwigshafen

Soziales Jugendamtsleiter Jürgen May geht in Ruhestand

„Glücksfall für die Stadt“

Ludwigshafen.Mit viel Lob haben die Fraktionen im Jugendhilfeausschuss den Jugendamtsleiter Jürgen May nach 43-jähriger Tätigkeit bei der Stadt in den Ruhestand verabschiedet. Bürgermeisterin Cornelia Reifenberg (CDU) bezeichnete den 65-Jährigen als „Allzweckwaffe und Glücksfall für die Stadt“. Er habe viele wichtige Projekte wie das Haus des Jugendrechts und das Programm „Guter Start ins Kinderleben“ angestoßen.

Anke Simon (SPD) erinnerte daran, dass May stets kreativ gewesen sei, um Lösungen zu finden. Wilhelma Metzler (CDU) dankte ihm auch für ein „gutes menschliches Miteinander“. Ibrahim Yetkin (Grüne) hob die konstruktive Tätigkeit des Mundenheimers hervor, der 37 Jahre lang Leitungsfunktionen bei der Stadt bekleidete. ott (Bild: May)