Ludwigshafen

Verkehr Dritte Rheinquerung soll geprüft werden

Grüne für Radbrücke

Archivartikel

Ludwigshafen.Die Stadtratsfraktion „Die Grünen im Rat“ will eine zusätzliche Radbrücke zwischen Ludwigshafen und Mannheim prüfen lassen. „Der Plan einer dritten Rheinquerung für Radfahrer und Fußgänger zwischen Konrad-Adenauer- und Kurt-Schumacher-Brücke ist attraktiv und könnte einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Verkehrssituation in den Schwesterstädten leisten“, sagte die Fraktionsvorsitzende Monika Kleinschnitger. Sie bezog sich damit auf eine Initiative der Grünen-Fraktion im Mannheimer Stadtrat, die die Idee einer Rhein-Radbrücke des berühmten Kopenhagener Stadtplanungsbüros Jan Gehl weiterentwickeln möchte.

„Eine leichte und architektonisch spannende Brückenkonstruktion für Radler und Fußpendler könnte finanzierbar und innerhalb weniger Jahre umsetzbar sein“, so Kleinschnitger. Deshalb solle eine Machbarkeitsstudie erstellt werden. Die Grünen begrüßen die Pläne, weil so der geplante Radschnellweg Rhein-Neckar durch die Innenstädte Mannheims und Ludwigshafens geführt werden könnte.