Ludwigshafen

Haushaltsdefizit von 76 Millionen Euro

Archivartikel

Die Stadt erwartet zwar für dieses Jahr Verbesserungen im Haushalt von 45 Millionen Euro. Damit bleibt aber die Finanzlage mit einem Defizit von 76 Millionen Euro weiterhin desolat. „Die Kämmerei hat bei ihrer ursprünglichen Prognose keine Fehleinschätzung abgegeben“, erläuterte Beigeordneter Andreas Schwarz (SPD) im Hauptausschuss die gravierenden Veränderungen. Vielmehr stammen die Mehreinnahmen aus Gewerbesteuernachzahlungen für die vergangenen Jahre. Dies hätten nun mehrere Betriebsprüfungen ergeben.

Bei den Personalausgaben erwartet die Stadt eine Einsparung von 3,1 Millionen Euro – aber ungewollt. Denn viele Personalstellen konnten nicht besetzt werden, so der Kämmerer. Für 2020 erwartet er keine Verbesserung: „Es wird mindestens so schwierig wie dieses Jahr.“ ott

Zum Thema