Ludwigshafen

Fußball Oberligist FC Arminia will Siegesserie starten

Heimspiel gegen Bingen

Ludwigshafen.Aufsteiger FC Arminia 03 Ludwigshafen kann in der Fußball-Oberliga eine starke Bilanz vorlegen: 17 Punkte nach elf Spielen. Daran wollen die Rheingönheimer heute, 15.30 Uhr, mit einem Heimsieg gegen den Mitaufsteiger Hassia Bingen anknüpfen. Trainer Heiko Magin: „Mit dann 20 Punkten hätte vor Saisonbeginn zu diesem Zeitpunkt wohl niemand gerechnet“ Doch vor dem Spiel gegen Bingen haben die Rheingönheimer erneut Personalprobleme: Rik Hiemeleers ist zwei Spiele gesperrt, Tim Amberger, Philipp Stiller, Talha Demirbay und Kelhy Botha müssen verletzungsbedingt pausieren.

Pleiten gegen Koblenzer Vereine

Gegner Hassia Bingen verlor wie auch die Arminen sein letztes Spiel gegen einen Koblenzer Verein: 1:3 gegen TuS Koblenz – die Rheingönheimer gar 0:4 gegen Spitzenreiter Rot-Weiß Koblenz. Magin: „Da war unsere Abwehr von der Rolle – das dürfte so schnell nicht mehr passieren.“ Die Bingener haben auswärts erst einmal mit 3:0 beim FV Engers gewonnen. Inzwischen ist aber deren Torjäger und Neuzugang, Vllaznim Dautaj, integriert: Der Ex-Alzeyer hat bereits vier Treffer erzielt.

Bei den Rheingönheimern stehen Jannik Styblo (5), Sebastian Lindner und Nico Pantano mit jeweils vier Treffern an der Spitze der Torjägerliste. Problematisch bleiben die Personalprobleme: Mit Pantano, Marco Sorg und Torhüter Kevin Urban konnten nur drei von bisher 20 eingesetzten Spielern alle Partien mitmachen. rs