Ludwigshafen

Justiz 40-Jähriger wegen Verstoß gegen Tierschutzgesetz zu 1000 Euro Geldstrafe verurteilt / Hund in "sehr schlechtem Zustand"

Husky-Winseln führt zur Befreiung

Archivartikel

"Ich war nie gewalttätig gegen Tiere und Menschen", beteuerte Kadri I. gestern bei seiner Verhandlung vor dem Amtsgericht. Strafrichter Müller sah das aber anders. Er verurteilte den 40-Jährigen wegen Vergehens gegen das Tierschutzgesetz zu 1000 Euro Geldstrafe. Die Staatsanwaltschaft hatte dem Mann zur Last gelegt, einen etwa ein- bis zweijährigen Husky-Rüden in einem Kellerraum unter

...
Sie sehen 17% der insgesamt 2372 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00