Ludwigshafen

Bildung Kulturabend am Böll-Gymnasium widmet sich der vermeintlich "Schönen neuen Welt"

Irritierende Kunstwerke

Archivartikel

Ludwigshafen.Wie kritisch und doppelbödig junge Menschen die Welt in faszinierenden Kunstwerken hinterfragen, zeigten Schüler des Heinrich-Böll-Gymnasiums bei ihrem Kulturabend. Unter dem Motto "Schöne neue Welt - Träume, Wirklichkeiten, Utopien" präsentierten sie Performance, Musik und Kunst.

Bewusst verunsichernd ist schon das Bild, mit dem die Gymnasiasten für den Kulturabend warben. Eine schöne,

...
Sie sehen 18% der insgesamt 2248 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00