Ludwigshafen

Bildung Kulturabend am Böll-Gymnasium widmet sich der vermeintlich "Schönen neuen Welt"

Irritierende Kunstwerke

Archivartikel

Ludwigshafen.Wie kritisch und doppelbödig junge Menschen die Welt in faszinierenden Kunstwerken hinterfragen, zeigten Schüler des Heinrich-Böll-Gymnasiums bei ihrem Kulturabend. Unter dem Motto "Schöne neue Welt - Träume, Wirklichkeiten, Utopien" präsentierten sie Performance, Musik und Kunst.

Bewusst verunsichernd ist schon das Bild, mit dem die Gymnasiasten für den Kulturabend warben. Eine schöne,

...
Sie sehen 18% der insgesamt 2248 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00