Ludwigshafen

Notfälle CDU-Abgeordneter will Versorgung verbessern

Kartes fordert App für Ersthelfer

Archivartikel

Ludwigshafen.Der CDU-Bundestagsabgeordnete Torbjörn Kartes, der auf Einladung des Klinikums einen Notarzt in einer 12-Stunden-Schicht begleitet hat, regt eine App für Ersthelfer an. Damit könne die Notfallversorgung in Ludwigshafen weiterentwickelt werden. Die App soll angemeldete, qualifizierte Ersthelfer über Notfälle in ihrer Nähe informieren, so dass sie noch vor dem Rettungswagen vor Ort sein können, um erste lebenserhaltende Maßnahmen einzuleiten. In anderen Kommunen wie in Germersheim oder im Landkreis Südlichen Weinstraße werde dies bereits genutzt. Auch in schwierigen Verkehrssituationen müsse sichergestellt werden, dass die vorgeschriebenen Anfahrtszeiten eingehalten werden, sagte Kartes mit Blick auf die Hochstraßenprojekte in Ludwigshafen. Laut einer Rechtsverordnung in Rheinland-Pfalz müssen Rettungsfahrzeuge im Stadtgebiet nach maximal 15 Minuten am Einsatzort sein. 

Zum Thema