Ludwigshafen

Unterkunft Zu wenig Plätze für Studenten im Wohnheim

Kaum noch Buden frei

Archivartikel

Ludwigshafen.Unter der Brücke schlafen muss keiner – da sind sich die Studierendenwerke einig. Dennoch werden im bald startenden Wintersemester viele Studenten in Ludwigshafen und der Pfalz keinen Wohnheimplatz bekommen. Wie schwierig die Lage ist, variiert von Stadt zu Stadt. Bis zum Start des Wintersemesters an den Hochschulen in der Pfalz sind es noch wenige Wochen, doch die Wohnheimplätze sind längst vergeben. Entsprechend sind Studenten anderweitig auf der Suche nach einer Bleibe – und die gestaltet sich regional sehr unterschiedlich, wie die Studierendenwerke berichteten.

Neues Wohnheim für Landau

In der Region Vorderpfalz sind es nach Angaben des dortigen Studierendwerks fünf bis sechs Studierende, die auf einen Wohnheimplatz kommen. Die Zimmer an den Standorten Ludwigshafen, Landau, Germersheim und Worms würden teilweise zwar noch bis Ende September gegebenenfalls an Nachrücker vergeben, sagte der Sprecher des Studierendenwerks Vorderpfalz, Thomas Molhaf. Doch klar sei schon jetzt: „Wir sind zu hundert Prozent voll.“ In Landau soll im nächsten Jahr ein neues Wohnheim eröffnet werden. Entspannter ist die Situation in Kaiserslautern. Hier gebe es zwar auch keine leerstehenden Wohnheimzimmer, aber die Studenten kämen anderweitig unter, schilderten die Studierendenwerke die Lage. 

Zum Thema