Ludwigshafen

Personalie Ab Dienstag Geschäftsführer der Lukom

Keimes tritt neuen Posten an

Archivartikel

Ludwigshafen.Christoph Keimes (Bild) tritt an diesem Dienstag, 1. September, seine neue Stelle als Geschäftsführer der Ludwigshafener Kongress- und Marketinggesellschaft (Lukom) an. Damit wird er Nachfolger des langjährigen Chefs Michael Cordier und Cornelia Reifenberg, die den Posten zuletzt interimsweise innehatte. „Ich freue mich darauf, die neuen Kollegen kennenzulernen, und erwarte ein spannendes und komplexes Themenumfeld“, sagt der neue Geschäftsführer. „In der ersten Zeit werde ich viele Gespräche mit den Mitarbeitern führen, um möglichst viel Input zu erhalten und mich in die verschiedenen Themenfelder und Strukturen einzuarbeiten und diese für mich zu analysieren.“

Keimes war bis zum 7. August Centermanager der Rhein-Galerie in Ludwigshafen. Zuvor war der 45-Jährige schon an mehreren Standorten für die ECE tätig, die die Rhein-Galerie betreibt. Der gebürtige Düsseldorfer absolvierte eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann und studierte später Business Economics, Internationale Rechnungsauslegung & Retail Management an der FOM Hochschule in Düsseldorf.

„Geschäftsfeld liegt brach“

„Der Aufsichtsrat hat Christoph Keimes in seiner Sitzung am 14. Februar einstimmig zum neuen Geschäftsführer bestellt, er hat in seiner Vorstellung absolut überzeugt“, so Andreas Schwarz, Aufsichtsratsvorsitzender der Lukom. „Er hat gezeigt, dass er die richtigen Antworten auf die anstehenden Fragen geben kann. Durch Corona liegt das Geschäftsfeld weitestgehend brach und es stellt sich außerdem die Frage nach der Ausrichtung für die Zukunft. Hier braucht es mutige Schritte, die sowohl Aufsichtsrat und Stadtrat, aber auch die Mitarbeiterschaft überzeugen müssen.“

Auch die Mitarbeiter der Lukom freuen sich auf ihren neuen Chef, wie der Betriebsratsvorsitzende Michael Hwasta berichtet. „Es wird Zeit, dass das Flaggschiff Lukom wieder Wasser unter den Kiel bekommt und Fahrt aufnimmt. Wir brauchen wieder jemanden an Bord, der den Kurs vorgibt“, betont er. „Die Kolleginnen und Kollegen haben größtes Vertrauen darauf, dass Christoph Keimes uns verlässlich durch die Krise führen und das Unternehmen zukunftssicher aufbauen wird.“

Zum Thema