Ludwigshafen

Fünf Verletzte bei Feuer in der Kaiser-Wilhelm-Straße

Kellerbrand wurde vermutlich gelegt

Ludwigshafen.Der Kellerbrand, bei dem am späten Donnerstagabend fünf Personen verletzt worden sind, wurde vermutlich gelegt. Das ergaben erste Erkenntnisse von Brandermittlern der Kriminalpolizei. Wie die Polizei bereits am frühen Freitagmorgen mitgeteilt hatte, waren bei dem Brand in der Kaiser-Wilhelm-Straße fünf Personen durch Rauchgasvergiftungen verletzt worden.

Ein 40-jähriger Mann erlitt Verletzungen, wegen der er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Nach Polizeiangaben konnte er jedoch am Freitag wieder aus der Klinik entlassen werden. Da bei den Ursachen für den Brand technische Defekte und Selbstentzündung nahezu ausgeschlossen werden konnten, gehen die Ermittler von einem gelegten Brand aus. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an. Mögliche Hinweisgeber können sich unter der Nummer 0621/9632773 an die Polizei wenden. (pol/mer)