Ludwigshafen

Pesch-Stiftung Sozialprojekte mit 50 000 Euro unterstützt

Kinder profitieren

Archivartikel

Ludwigshafen.Die Heinrich-Pesch-Stiftung hat 50 000 Euro ausgeschüttet und unterstützt damit mehrere Sozial- und Bildungsprojekte. Für die Sprachförderung von Flüchtlingen im Pesch-Haus werden 10 000 Euro eingesetzt. Die Stiftung fördert zudem das Kinderferienprogramm, die Erzählwerkstatt und das Erzählfest. Auch für die politische Bildungsarbeit und die Jugendbildung werden die Gelder bereitgestellt.

„Die vor sechs Jahren gegründete Stiftung macht es möglich, dass auch Kinder aus ärmeren Familien in den Ferien mit anderen Spaß haben und ihre Talente entfalten können“, sagt Pater Tobias Zimmermann, der die katholische Bildungsakademie seit Freitag leitet. Er ist Nachfolger von Pater Johann Spermann, der aus dem Vorstand der Stiftung ausgeschieden ist, da er das Pesch-Haus verlässt. Die Stiftung ermögliche der katholischen Bildungsakademie, einen Beitrag zu gesellschaftlichen Aufgaben wie der politischen Jugendbildung zu leisten. 

Zum Thema