Ludwigshafen

Musik Konzert der Gesamtschule in Oggersheimer Festhalle

Klangvolle Vielfalt präsentiert

Archivartikel

Ludwigshafen.Es waren die jüngsten Musiker des Abends – die Schüler der Bläserklasse 5b –, die das Jahreskonzert der Gesamtschule Ernst Bloch mit Edvard Griegs „Morgenstimmung“ gekonnt einläuteten. Mit herzlichem Applaus honoriert, bestritten sie den Auftakt zu einer schönen Tradition. Wenn die Sommerferien vor der Tür stehen, lädt die Gesamtschule zum Konzert ein, oder besser gesagt: zu den Sommerkonzerten. „Wir sind in der glücklichen Lage, so viele musikalisch begabte Schüler zu haben, dass wir sogar drei Konzerte geben, die alle unterschiedlichen Inhalt haben“, erläuterte Direktorin Gaby Lausberg bei ihrer Begrüßung.

Musical selbst verfasst

Während zur Eröffnung die von den Lehrern Raphael Funke, Karl Benz und Alexander Weber geleiteten Bläserklassen im Vordergrund standen, sollte beim zweiten Konzert am Folgetag der Gesang ins Zentrum gerückt werden, mit Auftritten der Singklassen 5d und 6d, des Lehrer-Schüler-Eltern-Chors „Elleschüs“ und des „The Nameless“-Chors.

Zu guter Letzt findet am Dienstag, 11. Juni, 18 Uhr, ein von der Jahrgangsstufe zwölf organisierter Musikabend in der Schulmensa statt. Der Eintritt hierzu ist frei – auf Spendenbasis zugunsten des Abi-Balls. Insgesamt treten mehr als 300 Mitwirkende zwischen zehn und 19 Jahren bei den Konzerten auf. Allein bei der Eröffnung vor etwa 250 Zuschauern – erstmals in der nah gelegenen Oggersheimer Festhalle – waren es rund 170 Schüler.

Im ersten Teil beeindruckte das Wahlpflichtfach Musik der achten Klassenstufe mit einem selbst konzipierten, gesungenen und choreografierten Musical zur TV-Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“ („DSDS“). „Am Anfang war es ganz neu für uns“, sagte die 13-jährige Damla Tekeli über die Proben. „Wir haben dann richtig fleißig geprobt, so dass wir im Endeffekt alles zusammen gemeistert haben.“

Im zweiten Teil bestachen die Bläserklasse 7b etwa mit der „Fluch der Karibik“-Titelmelodie und die 8b mit dem zweiten Satz aus Beethovens 7. Sinfonie. Das Wahlpflichtfach Musik der zehnten Klassenstufe glänzte bei einem gesungenen popmusikalischen „Cocktail“-Mix, die 6b unter anderem bei Vivaldis „Frühling“ und gemeinsam mit dem Schulorchester bei „Call Of The Buffalo“. Mit „Mercy, Mercy, Mercy“ setzte das Orchester den klangvollen Schlussakkord zu dem von Chayenne Matuschek (13) und Romina Grohe (15) moderierten Konzert.