Ludwigshafen

Hochstraße Aufwendige Untersuchungen nötig

Klarheit erst in vier Wochen

Archivartikel

Ludwigshafen.Wie es mit der gesperrten Hochstraße Süd weitergeht, wird sich frühestens in vier Wochen zeigen. Das sagte Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck (SPD) am Montagnachmittag im Hauptausschuss. Externe Experten würden derzeit noch aufwendige Untersuchungen zur Statik durchführen, die nicht früher abgeschlossen werden könnten. Unterdessen habe es am Montagmorgen erstmals größere Verkehrsbehinderungen gegeben, die auch mit dem Ferienende in Baden-Württemberg zusammenhingen. „Wir werden das weiter beobachten und gegebenenfalls nachsteuern“, so Steinruck. So soll etwa geprüft werden, ob die Abfahrt der Adenauer-Brücke Richtung Zollhofstraße/Rheinallee kurzfristig leistungsfähiger gemacht werden könne oder ob Ampelschaltungen, etwa in der Lagerhausstraße oder im Kaiserwörthdamm, angepasst werden können.

In diesem Zusammenhang appellierte Steinruck nochmals an Bund und Land, die Stadt bei der Finanzierung der Großprojekte zu unterstützen. „Ansonsten müssen und werden wir weitere Schulden aufnehmen. Dieses Zeichen muss heute von hier ausgehen.“

Zum Thema