Ludwigshafen

Polizeibericht Junge nach Fenstersturz schwer verletzt

Kleinkind fällt neun Meter tief

Archivartikel

Ludwigshafen.Ein dreijähriger Junge ist in Ludwigshafen aus einem Fenster in neun Metern Höhe gestürzt und schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, fiel das Kleinkind aus dem zweiten Stockwerk eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Oppau auf den Gehweg. Der schwer verletzte Junge wurde zur Behandlung ins Universitätsklinikum nach Mannheim gebracht. Auf Nachfrage berichtete ein Polizeisprecher am Sonntag, dass das Kleinkind nicht in Lebensgefahr schwebe.

Genaue Hintergründe unklar

Dem Dreijährigen war es am Samstagabend gegen 21 Uhr offenbar gelungen, auf die Fensterbank zu klettern und das Fenster eigenständig zu öffnen, so die Polizei. Anschließend fiel er hinaus. Ob das Kind zum Zeitpunkt des Vorfalls unbeobachtet war oder sich allein in dem Zimmer befand, konnten die Ermittler am Sonntag auf Anfrage nicht sagen. Auch über die genaue Art der Verletzungen wurde nichts bekannt.

Unklar ist ebenfalls noch, ob die Eltern des Kleinkinds in irgendeiner Form ihre Aufsichtspflicht vernachlässigt haben. Wie der Polizeisprecher mitteilte, gibt es erst an diesem Montag weitere Informationen zu dem Vorfall. jei

Zum Thema