Ludwigshafen

Häusliche Gewalt

Kopf gegen Wand gestoßen

Ludwigshafen.Zwei Fälle häuslicher Gewalt am selben Tag haben die Ludwigshafener Polizei beschäftigt. Wie die Beamten mitteilten, meldete sich am Dienstagmorgen eine 24-Jährige und gab an, von ihrem 25 Jahre alten Ex-Freund geschlagen worden zu sein. Er sei aggressiv geworden, habe ihren Kopf mit zwei Händen gepackt und gegen die Wand gestoßen. Beim Eintreffen der Beamten war der Täter nicht mehr da. Er wurde später mit einem Atemalkoholwert von 2,23 Promille aufgegriffen und in Gewahrsam gebracht. Die Frau kam ins Krankenhaus.

Am Abend meldete ein Zeuge Schreie aus einer Wohnung. Als die Polizei klingelte, öffnete ein 34-Jähriger die Tür, während im Hintergrund eine 33-Jährige weinend um Hilfe schrie. Sie erklärte den Beamten, dass der Mann ihr Ex-Freund sei, der sie besucht habe. Dabei sei es zum Streit gekommen. Er habe sie auf das Bett gedrückt und geschlagen. Der 34-Jährige wurde der Wohnung verwiesen und ein Kontaktverbot verhängt.

Zum Thema