Ludwigshafen

Kunst im Hinterhof

Freizeit: Kulturfest am 18. Mai im Ludwigshafener Stadtteil Hemshof

Ludwigshafen.Im wunderbaren Ambiente ihrer nebeneinander gelegenen Hinterhöfe laden die Rudolf-Scharpf-Galerie des Ludwigshafener Wilhelm-Hack-Museums und das Cinema Paradiso & Arte am Samstag, 18. Mai, zum ersten „hemsHOFKULTURfest“ in die Hemshofstraße 54 + 56 ein. Dieses Kulturfest der besonderen Art wird um 11 Uhr zusammen mit Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck eröffnet. Außerdem erfolgt dabei auch der Startschuss zum Projekt „Ludwigshafen summt und brummt“, das mit einer Ausstellung in der Scharpf-Galerie, dem künstlerischen Forschungslabor „Summarium“ sowie mit Blühwiesen zu einer verantwortungsvollen Beziehung zwischen Mensch und Natur anregen möchte.

Karin Maria Zimmer erschafft daneben mit Stimme, Synthesizerklängen, „Planetentönen“ und verschiedenen Instrumenten von 11 bis 14 Uhr einen „TraumGarten“, während die Band Django Mobil um 14 und von 17 bis 20 Uhr akustisch musiziert. Um 16 Uhr wird das Cinema Paradiso & Arte zudem als „Lucation“ ausgezeichnet – als außergewöhnlicher Ort, an dem ungewöhnliche Kultur stattfindet. Zur selben Stunde wird Gerry Louisetts Ausstellung „Meine neue Heimat“ eröffnet – musikalisch begleitet von Tamuna Tako am Klavier. Das Pianisten-Ehepaar Martina Cukrov und Chris Jarrett lädt hiernach ab 20 Uhr zu einem Konzert ein. Überdies gibt es unter anderem ein Kinderprogramm, Künstler-Talks und einen „Beewalk“ zum Ebertpark sowie allerhand kulinarische Genüsse. Mehr Infos gibt es unter hemshofkulturfest.de. mav