Ludwigshafen

Hochschule Studium Generale bietet große Themenvielfalt

Lernformen in Schule und Populismus

Archivartikel

Ludwigshafen.Lernen mit Tablet-PC, Zukunft der Medizin, Populismus und Kohlenwende – ein breites Themenspektrum bietet das Studium Generale der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft im Wintersemester. Den Auftakt macht am Dienstag, 1. Oktober, 16 Uhr, ein Vortrag von Matthias Förtsch (Firstwald-Gymnasium Mössingen) über schulisches Lernen im Zeitalter der Digitalisierung. Dabei geht es auch um die Verwendung von Tablet-PCs. Mit einem guten Miteinander und den Themen Anstand und Etikette befasst sich Anke Quittschau (Heidesheim) am 8. Oktober. Über den „postfaktischen Populismus“ spricht Thomas Breyer-Mayländer (Hochschule Offenburg) am 15. Oktober. Unterschiedliche Sichtweisen im Strafrecht erläutert Ulrich Neumann, Professor an der Uni Frankfurt, am 22. Oktober.

Sprachenvielfalt untersucht

Chancen und Risiken der Mehrsprachigkeit erörtert Albrecht Plewnia vom Institut für Deutsche Sprache in Mannheim am 12. November. Das Thema Kohlewende erläutert Nikolas Wölfing vom Zentrum für empirische Wirtschaftsforschung Mannheim am 3. Dezember. Alle Vorträge werden um 16 Uhr in der Hochschul-Aula (Ernst-Boehe-Straße) gehalten und stehen allen Interessierten offen. Um Anmeldung wird unter Tel. 0621/52 03-181 gebeten. 

Zum Thema