Ludwigshafen

Oppau Bürger beklagt im Ortsbeirat nächtliche Anfahrten

Lieferverkehr zu Penny erzürnt Anwohner

Archivartikel

Ludwigshafen.Für Ärger bei den Anwohnern sorgt der Lieferverkehr des neuen Penny-Marktes in Oppau. Statt wie vorgesehen über die Edigheimer Straße, wird allzu oft über die schmale Humboldtstraße angefahren, „und das, obwohl die parallel verlaufende Max-Planck-Straße gut zweieinhalb mal so breit ist“, wundert sich Anwohner Jens Kahl. Der Inhaber eines Küchenstudios berichtete im Ortsbeirat von einer Verkehrszählung im September, wonach pro Tag etwa 40 Lkw und Sprinter den Discounter anfahren. Hinzu komme, dass Ware auch außerhalb der erlaubten Zeiten abgeladen werde, einmal sogar um 2.20 Uhr.

Das Problem ist dem Ortsbeirat bekannt, sagte Ortsvorsteher Frank Meier (SPD). Die Stadt habe zugesagt, mit Vertretern der Firma Penny zu reden. Dabei soll eindringlich darauf hingewiesen werden, welchen Weg die Fahrer zu nehmen hätten und wann angeliefert werden dürfe. Eine Rückmeldung stehe noch aus.

Ärger abzusehen ist beim Ausbau der Silbergasse in Edigheim. Die soll während der Sommerferien 2020 für rund 230 000 Euro saniert werden. Der Haken: Von sechs Parkplätzen bleiben nur drei übrig, und das bei im Schnitt einem Dutzend abgestellter Autos. Was heute geduldet wird, kann dann teuer werden. Denn die legalen Parkplätze werden künftig durch anthrazitfarbene Pflastersteine klar erkennbar sein. „Ich habe Vorschriften zu beachten“, verwies ein Mitarbeiter des Bereichs Tiefbau auf Mindestabstände und -breiten sowie Auflagen der Feuerwehr. Die Anwohner sollen noch in diesem Jahr, spätestens Anfang 2020 bei einer Versammlung beteiligt werden.

Saniert werden soll auch die parallel verlaufende Badgasse. Laut Zeitplan soll dies in den Herbstferien 2020 erfolgen, ohne die Kerwe zu beeinträchtigen. Von heute acht Stellplätzen wird nur einer wegfallen, so die Planung. Auch dabei sollen die Anwohner in einer Versammlung gehört werden. „Bitter nötig“ hat es auch die Deichstraße, so ein Mitarbeiter des Bereichs Tiefbau. Die soll nächstes Jahr zwischen Uhland- und Anglerstraße für rund 1,45 Millionen Euro ausgebaut werden. 

Zum Thema