Ludwigshafen

Strategie (II) Bekenntnis zum Verbund begrüßt

Lob vom Betriebsrat

Archivartikel

Ludwigshafen.„Wir begrüßen die neue Strategie und das klare Bekenntnis zum Verbund und zum integrierten Verbundstandort Ludwigshafen“, sagte der BASF-Betriebsratschef Sinischa Horvat. Das Verbundkonzept ist typisch für die großen Standorte der BASF – die enge Vernetzung von Anlagen hilft, Produkte und Energie effizient einzusetzen. Bei der Vorstellung seiner Pläne für die BASF erklärte der Vorstandsvorsitzende Martin Brudermüller, der Verbund sei für den Konzern „von zentraler Bedeutung.“ Dadurch spare die BASF jährlich eine Milliarde Euro ein.

„Die in der Strategie formulierten Ziele sind ambitioniert“,so Horvat. Um sie zu erreichen, brauche die BASF „auch zukünftig genügend Personal – mit der richtigen Qualifikation und in ausreichender Mannschaftsstärke“. Die geplante zügige Umsetzung der Maßnahmen werde „sicher ein Kraftakt“, sagte Gunther Kollmuß, Bezirksleiter der IG BCE in Ludwigshafen. Die neue Strategie bringe für viele Mitarbeiter organisatorische Veränderungen mit sich, beinhalte aber auch viele positive Elemente. be

Zum Thema