Ludwigshafen

Ludwigshafen: Einweisungen wegen psychischer Auffälligkeiten häufen sich

Archivartikel

Mit einem Alkoholgehalt von 3,4 Promille hat eine sturzbetrunkene 32-Jährige am Montag gegen 23 Uhr in einem Haus im Stadtteil West randaliert und sich auch durch das Zureden städtischer Ordnungskräfte nicht beruhigt. Die Mitarbeiter brachten sie daraufhin in eine Klinik. Solche Einsätze wegen psychisch auffälliger Personen werden immer häufiger. Neuer Rekord: Im Mai gab sechs ähnliche

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4045 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00