Ludwigshafen

Heinigstraße

Matratze brennt: 21 Personen in Klinik

Archivartikel

Zu einem Brand in der Heinigstraße (Innenstadt) sind die Rettungskräfte am Freitagnachmittag ausgerückt. Wie die Feuerwehr am Abend mitteilte, hatten in einem Zimmer im siebten Stock eines Hauses ein Bett und eine Gardine gebrannt, was zu einer starken Rauchentwicklung führte. Die Bewohner konnten das Feuer selbst löschen. Allerdings wurden elf Erwachsene und zehn Kinder, die sich in mehreren Zimmern der Wohnung aufhielten, vorsorglich dem Rettungsdienst übergeben.

Dies gelang laut Feuerwehr nur mit Hilfe eines Dolmetschers. Sie kamen mit Verdacht auf Rauchgasinhalation in Krankenhäuser. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot von mehr als 60 Helfern im Einsatz. Auch Sozialdezernentin Beate Steeg machte sich vor Ort ein Bild von der Lage. 

Zum Thema