Ludwigshafen

FWG/Linke Fraktionen wählen Spitze / Ciccarello bestätigt

Metz bleibt Vorsitzender

Archivartikel

Ludwigshafen.Die Freie Wählergruppe (FWG) und die Linken setzen auf Kontinuität an der Spitze der Stadtratsfraktionen. Die FWG wählte bei ihrer konstituierenden Sitzung Rainer Metz einstimmig zum Vorsitzenden. Sein erster Stellvertreter ist Christian Ehlers, der zweite Stellvertreter Helge Moritz. Zugleich kündigte Metz an, dass bei den bürgerschaftlichen Mitgliedern in den stadträtlichen Ausschüssen eine Verjüngung sowie eine paritätische Verteilung nach den Geschlechtern durch die Nominierung junger und weiblicher FWG-Mitgliedern konsequent fortgesetzt werde.

Nachdem die Stadtratswahl nur eine knappe Mehrheit für die große Koalition gebracht hat, will die FWG mit allen demokratischen Parteien sprechen und plädiert für einen „offenen Stadtrat mit dem Wettbewerb der besten Ideen“. Thematisch geht es ihr um ein Kombibad, da diese auch vom Land besonders gefördert werden, und die Kinderbetreuung. So fordert die FWG die Aufnahme der Kindertagespflege ins stadtweite Anmeldesystem.

Bei den Linken wurde Liborio Ciccarello im Amt als Fraktionsvorsitzender bestätigt. Er wurde ebenso einstimmig gewählt wie Petra Maik als erste Stellvertreterin und Bernhard Wadle-Rohe als zweiter Stellvertreter. Geschäftsführer der Fraktion bleibt Gerald Unger. Die Linke und die Freie Wählergruppe hatten bei der Stadtratswahl jeweils drei Mandate erzielt.