Ludwigshafen

Nahverkehr Rollstuhlfahrer beschwert sich

Mitnahme abgelehnt

Archivartikel

Ludwigshafen.Die in Ludwigshafen eingesetzten Busse der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) seien oftmals nicht barrierefrei, beklagt ein Rollstuhlfahrer in einer Beschwerde an das Unternehmen. Er sei vor allem von einem konkreten Bus der SEV-Linie 4 mehrere Male nicht mitgenommen worden, schildert er in einem Schreiben, das auch dieser Zeitung vorliegt. Die Begründung seitens der Busfahrer: die Rampe funktioniere nicht. Der Rollstuhlfahrer habe deshalb auf den nächsten Bus warten müssen. Die letzten Fälle ereigneten sich nach seinen Angaben am 11. Oktober an der Endhaltestelle Oggersheim sowie am 5. Oktober am Hans-Warsch-Platz.

Auf eine Anfrage teilte die RNV am 8. Oktober mit, dass die Busse auf der SEV-Linie 4 vom Subunternehmer VWG betrieben würden. Somit sei es schwieriger als sonst, Qualitätsmängel zu beheben. Der Kontakt sei jedoch hergestellt worden: Laut VWG sei die Rampe bedienbar und ein Fehlverhalten des Personals werde vermutet. Der Dienstleister sei bemüht, die Fahrer intensiver zu schulen, sodass sie die Rampe in Zukunft problemlos einsetzen können.

Fahrer sollen unterwiesen werden

Eine ähnliche Antwort erhielt auch der Rollstuhlfahrer vom Beschwerdemanagement der RNV, ebenfalls am 8. Oktober: Es werde sich unverzüglich etwas ändern. Der Vorfall am 11. Oktober ereignete sich dennoch, obwohl dem Rollstuhlfahrer versprochen worden sei, dass nur noch funktionsfähige Fahrzeuge eingesetzt würden. Ein Mitarbeiter vor Ort habe ihn von sich aus angesprochen, dass die Rampe des Busses nicht einsetzbar sei – von dem Versprechen der RNV wisse er nichts.

Auf die erneute Beschwerde des Mannes antwortete die RNV ihm am 15. Oktober folgendermaßen: Der entsprechende Bus des Dienstleisters sei einbestellt worden, die Rampe tatsächlich funktionsfähig. Die beschäftigten Busfahrer dürften dieses Fahrzeug nun nur noch nach erfolgter und per Unterschrift bestätigter Unterweisung fahren. Zusätzlich sollen der konkrete Bus und das Fahrpersonal routinemäßig überprüft werden, wenn es bei der RNV zum Einsatz kommt. 

Zum Thema