Ludwigshafen

Ludwigshafen-Luitpoldhafen

Nach Fahrt auf Sandbank - 185 Passagiere aus Kreuzfahrtschiff unverletzt an Land

Archivartikel

Ludwigshafen.Nach einem missglückten Wendemanöver auf dem Rhein, bei dem das Kreuzfahrtschiff "Viking Tialfi" mit 185 Passagieren auf Höhe Luitpoldhafen auf eine Sandbank aufgefahren war, sind alle Passagiere mittlerweile wieder an Land. Das bestätigte ein Sprecher der Ludwigshafener Wasserschutzpolizei auf Anfrage.

Demnach hatte das Schiff, das zunächst in Strömungsrichtung unterwegs war, gegen 4 Uhr morgens an einem sogenannten Steiger nahe der Hannelore-Kohl-Passage festmachen wollen. Hierzu wollte der Kapitän das Schiff gegen die Strömung wenden und blieb dabei an der Sandbank hängen. Man habe es wider Erwarten relativ schnell geschafft, das Schiff freizuziehen und an Mannheimer Seite festzumachen. Gegen 13.25 Uhr habe das Schiff an Lindenhöfer Gemarkung festgemacht. Die Passagiere konnten alle aussteigen.

Laut Auskunft der Wasserschutzpolizei wurden keine Personen verletzt. Auch das Schiff sei nicht beschädigt. Das Unterschiff werde nun zwar noch einmal begutachtet, "wir glauben aber nicht, dass es hier zu auffälligen Bemerkungen kommt", wie der Sprecher mitteilte. Da das Schiff nicht in der Hauptfahrrinne des Rheins lag, war der Verkehr auf dem Fluss zu keinem Zeitpunkt beeinträchtigt. (mer)