Ludwigshafen

Parkkonzept nötig

Das Erfreuliche zuerst: Eine jahrelange Hängepartie um einen unansehnlichen Leerstand an zentraler Stelle der Innenstadt wurde vermieden. Nach Absagen vieler Betriebe übernimmt die Ludwigshafener Firma Luma als Generalunternehmer das baulich schwierige Bürgerhof-Projekt.

Dies kann aber nicht über ein grundlegendes Problem hinwegtäuschen: Bei dem neuen Vorhaben am Bürgerhof wird die GAG keine Stellplätze auf dem Gelände nachweisen. Stattdessen verweist sie auf umliegende Parkhäuser. In abgeschwächter Form gilt dies auch für die Projekte der TWL, Pfalzwerke und beim Metropol-Hochhaus, dort reichen die geplanten Tiefgaragen nicht aus. Dringend braucht die Stadt ein Parkkonzept für die Innenstadt. Zumal in absehbarer Zeit durch das Megavorhaben Hochstraße Nord 2000 Stellplätze rund um das Rathaus wegfallen.

Parkplatzsorgen gibt es auch in einigen Stadtteilen, nachdem dort Hunderte von jahrzehntelang geduldeten Stellplätzen für Anwohner auf einen Schlag entfallen – wegen einer besseren Feuerwehrzufahrt. Gerade in stark betroffenen Vierteln in Rheingönhein, Oggersheim und Gartenstadt ist dies auch ein Problem für Sozialdienste, Hausärzte und Handwerker. Auch hierfür muss die Stadt ein Konzept vorlegen und darf die Anwohner nicht allein lassen.

Zum Thema