Ludwigshafen

SPD Neues Kataster und Mindestanteil verlangt

Plan zu mehr Wohnungen

Archivartikel

Ludwigshafen.Die SPD hat einen Zehn-Punkte-Plan für mehr bezahlbare Wohnungen vorgelegt. Zentrale Bestandteile seien die Ausweitung von klassischem geförderten Wohnungsbau und eine flexibel ausgerichtete Sozialquote, so Parteichef David Guthier. Zudem sollen Bauherren beim Abruf von Fördergeldern stärker unterstützt werden, etwa bei der sozialen Mietwohnraumförderung. Die SPD will ungenutzte Flächen aktivieren und umweltverträglich verdichten. Ein Wohnbaulandkataster soll neu eingeführt werden. „Dabei wollen wir die Belange von Senioren und Menschen mit Behinderungen stärker berücksichtigen.“ Baurechtlich soll nach Ansicht der SPD bei Neubauten ein Mindestanteil für barrierefreien Wohnraum verankert werden – ebenso eine familienfreundliche Infrastruktur mit Kita-Plätzen.