Ludwigshafen

Kaiser-Wilhelm-Straße

Polizei vermutet Brandstiftung

Ludwigshafen.Der Kellerbrand in der Kaiser-Wilhelm-Straße, bei dem fünf Personen am Donnerstagabend verletzt wurden, ist vermutlich durch Brandstiftung ausgelöst worden. Wie die Polizei gestern mitteilte, fand die Kripo keine Hinweise auf einen technischen Defekt oder eine Selbstentzündung. Deshalb geht sie von einer Brandlegung aus. Ob vorsätzlich oder fahrlässig ist nach Polizeiangaben unklar. Durch die starke Rauchentwicklung erlitten fünf Hausbewohner eine Rauchgasintoxikation. Ein 40-Jähriger konnte gestern das Krankenhaus wieder verlassen. Der Sachschaden wird auf einen niedrigen fünfstelligen Betrag geschätzt. Hinweise an die Kripo unter Tel. 0621/963-27 73 entgegen. ott