Ludwigshafen

Literatur Reinfrank-Witwe ruft Wettbewerb aus

Preis für Jugendliche

Archivartikel

Ludwigshafen."Neugier und Misstrauen: Wie begegnen wir Fremden" lautet das Motto des Schreibwettbewerbs zum Arno-Reinfrank-Jugendpreis. Zum sechsten Mal ruft Jeannette Koch-Reinfrank, Witwe des 2001 verstorbenen Ludwigshafener Dichters Arno Reinfrank, mit der Freireligiösen Landesgemeinde Pfalz und der Stadtbibliothek den Literaturpreis für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen zehn und 21 Jahren aus. Diese können Kurzgeschichten bis zu zehn Seiten Länge und Gedichte in Form eines Poetry Slam-Textes einreichen - bis zum 27. Oktober. Die besten Beiträge werden mit einen Preis von jeweils 50 Euro honoriert. Alle Teilnehmer erhalten einen Büchergutschein von 20 Euro. Die Preise werden am 13. November in der Stadtbibliothek im Rahmen der Aktionstage gegen rechte Gewalt und Rassismus in Ludwigshafen verliehen.

Als Unterstützung bietet die Stadtbibliothek eine Schreibwerkstatt mit der Lyrikerin Safiye Canan - am 9. und 10. Oktober, jeweils von 10.30 bis 17 Uhr. Weitere Infos unter Tel. 0621/504-25 96. (ott)