Ludwigshafen

Sport Supermittelgewichtler Vincent Feigenbutz kämpft am 15. September gegen Toni Kraft / Kartenvorverkauf gestartet

Profiboxer schwingen in der Eberthalle die Fäuste

Archivartikel

Ludwigshafen.Die deutschen Profiboxer haben die Ludwigshafener Friedrich-Ebert-Halle als attraktive Kampfstätte mit guter Zuschauerresonanz entdeckt. Zum dritten Mal nach dem 11. März und dem 8. Juli vergangenen Jahres, als der Südpfälzer Leon Bauer („Löwe der Pfalz“) zweimal als Sieger den Ring verließ, werden am 15. September in der Eberthalle Profiboxer die Fäuste schwingen. Im Hauptkampf stehen sich im Supermittelgewicht Vincent Feigenbutz (Karlsruhe) und Toni Kraft (Waldkraiburg) gegenüber.

Möglicherweise geht es in diesem Kampf um einen internationalen Titel. Promoter Sauerland ist nach eigenen Angaben derzeit dabei, beim zuständigen Weltverband eine solche Möglichkeit auszuloten. Beide Hauptkämpfer kommen mit Meistertiteln nach Ludwigshafen. Der 22-jährige Feigenbutz (Kampfname: „Iron Junior“), der von seinen bisher 30 Kämpfen 28 gewann (davon 25 durch Ko.) und nur zweimal als Verlierer aus dem Ring kletterte, ist derzeit Interkontinental-Champion der IBF und früherer Interims-Weltmeister der WBA.

Schlagkraft gegen Technik

Während Feigenbutz seine boxerischen Erfolge überwiegend seiner ungewöhnlichen Schlagkraft zu verdanken hat, gilt der aus Oberbayern stammende, als Profi noch unbesiegte Toni Kraft als Techniker. Von seinen 15 Kämpfen gewann er 14 – einmal gab es ein Unentschieden. Zu Ko-Siegen kam Kraft erst viermal. Doch das war auch nicht notwendig auf seinem Weg zum Titel eines IBF-Europameisters. „Mein Ziel ist die Weltmeisterschaft“, gab es sich selber eine anspruchsvolle Parole.

Mit einiger Wahrscheinlichkeit wird am 15. September bei der Ludwigshafener Box-Gala auch zum dritten Mal in der Pfalz Leon Bauer (Hatzenbühl) in den Ring klettern. Als potenzieller Gegner wird James Kraft (Waldkraiburg) „gehandelt“, der Bruder von Hauptkämpfer Toni Kraft. Doch dieser Kampf steht noch nicht endgültig im Programm.

Der Vorverkauf für den Boxabend, bei dem sich beide Hauptkämpfer für einen WM-Fight in Stellung bringen wollen, hat bereits begonnen: Tickets sind unter www.eventim.de erhältlich.