Ludwigshafen

Edigheim Großer Andrang auf das traditionelle Riesengebäck beim 40. Stadtteilfest

Quetschekuche lockt Besucher

Archivartikel

Ludwigshafen.Noch bis heute Nachmittag sind die Schausteller- und Imbissbuden bei der Quetschekerwe im Ludwigshafener Stadtteil Edigheim geöffnet. Der namensgebende Riesenkuchen dagegen ist schon lange verspeist: Am Samstag um 13.30 Uhr ist er am Gemeindehaus in der Badgasse abgeholt und beim traditionellen Umzug über die Werder- und Obersteinstraße zum Kerweplatz gebracht worden. Nachdem Ortsvorsteher Udo Scheuermann das Fest vor der protestantischen Kirche offiziell eröffnet hatte, schnitten Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck (SPD) und Peter Görtz, Geschäftsführer der gleichnamigen Rheingönheimer Bäckerei-Kette, den Riesen-Quetschekuchen an. Der Erlös aus dem Verkauf wird für einen guten Zweck gespendet.

Am Samstagabend sorgte die Band Poor Boys für Volksfeststimmung, ehe am Sonntagvormittag beim Frühschoppen der Shanty Chor und die Turnerinnen des TV Edigheim das Programm gestalteten. Anschließend lockten das Rote Kreuz und die Freiwillige Feuerwehr Oppau mit einer gemeinsamen Rettungsvorführung im Hof der Lessingschule das Publikum an.

Etwas besinnlicher ging es am gestrigen Montag zu, als der Edigheimer Liederkranz in den Hof des Gemeindehauses in der Badgasse einlud. Am heutigen Dienstag gibt es kein offizielles Programm mehr, doch die Buden sind noch offen.